Neues Forschungsgebäude für die Universität Duisburg-Essen

Nach dem Wissenschaftsrat hat jetzt auch die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz von Bund und Ländern dem Neubau zugestimmt: die Finanzierung für das neue Forschungsgebäude ACTIVE SITES steht.

Nach dem Wissenschaftsrat hat jetzt auch die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz von Bund und Ländern dem Neubau zugestimmt: die Finanzierung für das neue Forschungsgebäude ACTIVE SITES steht. Mit ACTIVE SITES erhält die UDE ein Zentrum von internationaler Strahlkraft, an den sogenannten aktive Zentren in wässriger Umgebung erforscht werden. Diese spielen in chemischen und biologischen Prozessen eine wichtige Rolle, so auch bei der Energieumwandlung, der Wasserreinigung sowie der Wirkstoffentwicklung. In Zukunft werden Wissenschaftler:innen aus diversen Disziplinen gemeinsam in den hochmodernen Laboren forschen können. Im Auftrag der Universität Duisburg-Essen steuern die Kollegen der BMP Niederlassung Düsseldorf das Projekt.