Das Haus Friesenplatz entsteht im Schnelldurchlauf

Das neue „Haus Friesenplatz“ zeigt, wie umsichtige Stadtreparatur das Gesicht einer Metropole positiv verändern kann.

Neben den Neubauten mit seinen strukturierten Fassaden am Friesenplatz entsteht auch im Innenbereich ein hochwertiges Wohnungquartier inmitten der Stadt. In zwei Bauabschnitten entstehen Freiräume und Grünflächen, wo früher Garagenhöfe, Lagerräume und versiegelte Flächen hervorstachen, und schaffen eine hochwertige Verbindung zwischen dem trendigen Belgischen Viertel und dem Gerling Quartier. Insgesamt wird das Stadtareal aus drei Häusern mit rund 25.000 m2 bestehen; gut 100 Parkplätze beruhigen die Verkehrssituation. Um die Bauwerke optimal ins Stadtbild einzupassen, erhalten die Einzelhäuser unterschiedliche Gestaltungsmerkmale und schließen an die Sprache moderner Metropolen an.